Das wissenschaftliche Kommitee 2017

OLIVIER KAEPPELIN

Direktor der Fondation Maeght

Als Mann der Kultur und Literat, der den Künstlern seiner Zeit sehr nahe steht, hat Olivier Kaeppelin die höchsten kulturellen Funktionen im Dienste des Staates bekleidet.
Für die Ausgabe 2016 von ST-ART war er geladener Kunstkritiker.


JEAN-LUC MONTEROSSO

Direktor des MEP – Europäisches Haus der Fotografie

1974 Leiter der audiovisuellen Abteilung des Centre Pompidou. 1980 kreiert er den Monat der Fotografie und ist 1988 einer der Gründer des MEP.


MICHEL NURIDSANY

Mitglied des wissenschaftlichen Kommitees der ST-ART

Michel Nuridsany hat eine entscheidende Rolle bei der neuen Definition der Bezüge der Fotografie zu Kunst und Literatur gespielt, die den Platz des fotografischen Bildes in der kulturellen Landschaft dauerhaft weiterentwickelt haben.

 

Das Auswahlkommitee 2017

PAOLA FORNI

Sie leitet die Galerie in Bologna seit 1985 mit ihrem Vater, Tiziano Forni, der die Galerie 1967 gründete.
Als Fördererin mehrerer öffentlicher und musealer Ausstellungen in Italien und im Ausland, nimmt sie mit ihrer Galerie an den wesentlichen Veranstaltungen zeitgenössischer Kunst im Inland sowie an mehreren internationalen Messen teil.
Paola Forni bekleidet derzeit eine Rolle als Verantwortliche innerhalb des Nationalen Verbands der Galerien für Moderne und Zeitgenössiche Kunst in Italien.


REMY BUCCIALI

Er wurde 1952 in Rueil-Malmaison geboren, studierte Fotografie und bildende Kunst in Paris und tritt 1972 ins Atelier RIGAL in Fontenay aux Roses ein. 1975 wird er zum Kupferstecher ernannt und arbeitet bis 1976 unter der Leitung von Maître Gaston Gerbault.
1977 eröffnet er sein eigenes Atelier in Paris bevor er 1983 ein Atelier in Colmar eröffnet. Seitdem werden zahlreiche internationale Künstler in seinem Atelier editiert. Als Herausgeber zeitgenössischer Gravuren seit 1989 unter der Bezeichnung « Editions Rémy Bucciali » arbeitet er mit zahlreichen französischen und ausländischen Galerien zusammen: Paris, Barcelona, Berlin, Kopenhagen, Köln, Rotterdam, Stockholm, Düsseldorf.
Er nimmt auch an zahlreichen internationalen Messen teil, wie z.B. Art Paris, Art Elysées, ST-ART Strasbourg, Düsseldorf, Frankfurt, ART Karlsruhe, London Print Art Fair und AAF Brüssel.


FERRAN JOSA MONEGAL

Er ist seit 2001 Mitglied des Kommitees als Direktor der Galerie Sala Parés sowie der Pigment Gallery. Er hat seine Aktivität zwischen den regelmäßigen Ausstellungen in seinen Galerien und den zahlreichen internationalen Messen in Europa entwickelt. Seine neue Galerie, die Pigment Gallery, im Eixample in Barcelona möchte eine künftige Referenz für die zeitgenössische Gegenständlichkeit werden.


JEAN-PIERRE ARNOUX

Er ist eines der Gründungsmitglieder des Kommitees der Kunstmesse ST-ART, an der er seit circa fünfzehn Jahren teilnimmt.
Seine Galerie in Saint-Germain-des-Prés ist seit 30 Jahren auf die abstrakte Avant-Garde der 50er Jahre spezialisiert.
Parallel dazu engagiert sich Jean-Pierre Arnoux ehrenamtlich für verschiedene Anliegen von allgemeinem und kollektivem Interesse über Vereine, Gewerkschaften oder auch humanitäre Organistionen, in denen er entscheidende Verantwortungen übernimmt.


PASCAL GABERT

Nach dem Beginn eines Medizinstudiums, das er abbricht, um sich voll und ganz den bildenden Künsten zu widmen, organisiert Pascal Gabert zehn Jahre lang Ausstellungen zeitgenössischer Künstler in Paris und anderen französischen Städten. Seit 30 Jahren leitet er seine eigene Galerie in Paris, die sich zuerst in der Rue Quincampoix befand und derzeit in der Rue du Perche.
« Für mich ähnelt die Rolle eines Galeristen der eines Schleusers. Hinter jedem der Werke, die ich präsentiere steht die Geschichte und die Zukunft der Galerie. » P. Gabert


GEORGES-MICHEL KAHN

Nach 20 Jahren in einem Unternehmen für Prêt-à-Porter und schon ausgewiesener Sammler von abstrakter Kunst der 50er-60er Jahre aus Frankreich und Europa, eröffnet er 1997 eine Galerie in Straßburg an der Place du Musée d’Art Moderne et Contemporain. Nach 7 Jahren in Straßburg eröffnet er einen Show-room in Paris und hat sich seit 2006 auf der Ile de Ré niedergelassen, wo er seine Pforten 6 Monate im Jahr öffnet . Die Galerie editiert jedes Jahr zahlreiche Künstler und nimmt an der Herausgabe von Künstlerbüchern teil.


PATRICIA HOUG

Nach 20 Jahren als Kodirektorin der Galerie Olivier Houg in Lyon, tritt Patricia Houg 2011 ihre Funktionen innerhalb der Gruppe GL-events an, zunächst als Direktorin der Sucrière und Kommissarin für die von der Gruppe produzierten Ausstellungen (Chiharu Shiota- Erwin Olaf..). Derzeit ist sie Beraterin des Präsidenten des Direktoriums von Strasbourg événements und Direktorin für kulturelle Entwicklung der Gruppe GL event. 2016 wird sie zur künstlerischen Leiterin der ST-ART ernannt.