Presse

 

“Die Messe für zeitgenössische Kunst in Straßburg, ST-ART – aus Meisterhand, gewinnt an Klarheit, Qualität und Energie.”

Guy Boyer, Connaissance des arts

 

“Ausgabe für Ausgabe gewinnt die Messe für zeitgenössische Kunst in Straßburg, ST-ART, an Qualität und Dynamik.”

Elodie de Dreux-Brézé, Connaissance des arts

 

“ST-ART oder die Kunst, eine schöne Messe zu organisieren. Die Messe in Straßburg ist immer wieder ein heilsamer Gruß an die zeitgenössische Kunst im Herzen Europas”

Stéphane Lemoine, L’Officiel des galeries et musées

 

“Die Bandbreite hat sich vergrößert, eine echte positive Überraschung. Sehr schöne Entdeckungen.”

Eleonore Thery, Journal des Arts

 

“Unter den regionalen Messen zeitgenössischer Kunst ist die ST-ART in Straßburg eine Ausnahmeerscheinung. Mit der diesjährigen Eröffnung ihrer 22. Ausgabe vereint sie Ausdauer mit einer unleugbaren Anpassungsfähigkeit”

Sylvain Alliod, La Gazette Drouot

 

“Unter der Leitung iher künstlerischen Direktorin verfolgt die europäische Messe für zeitgenössische Kunst weiter ihren Weg der Veränderung und gewinnt weiter an Qualität”

Armelle Malvoisin, Beaux Arts Magazine

 

“ST-ART will nicht nur eine drastischere Auswahl treffen, die die Rückkehr renommierter Händler wie dem Belgier Guy Pieters besiegelt, sondern auch ihre geographische Lage ins rechte Licht rücken, an der Schnittstelle Europas, und neue Kontakte zu Galerien in Deutschland, Belgien und der Schweiz knüpfen.”

Aurélie Romanacce, L’Œil